Natursteine im Außenbereich schützen & Imprägnieren

Schutz, Pflege & Imprägnierung von Natur-, Pflasterstein und Terrassenplatten

Viele Gartenbesitzer legen Wert auf hochwertige und exklusive Materialien für Ihren Garten und möchten auf diese Weise ihre eigene individuelle Atmosphäre schaffen. 

Häufig fällt die Wahl auf Naturwerksteine, deren Nachfrage in den letzten Jahren sehr stark zugenommen hat. Sie sind ein begehrtes Material für Fassaden, Terrassen und Treppenanlagen. Meist sind diese Steine, die mit ihrer natürlichen Schönheit daher kommen auch mit einer hohen Investition verbunden, weshalb du dich bereits bei der Auswahl über die Reinigungsmöglichkeiten und Schutzbehandlungen informieren solltest.

Aus technischer Sicht geschieht Folgendes:

Natursteine sind von Kapillaren und Poren durchzogen. In diesem Hohlraumsystem findet der Transport von Fremdstoffen aus dem Untergrund, der Oberfläche oder gelöster steineigener Substanzen statt. Dies trifft auch für Granite oder Gneise zu, die einen robusten Eindruck erwecken. Die Vielfalt von Naturstein zeigt sich neben Optik und Textur auch in einer stark variierenden kapillaren Saugfähigkeit, welche die Fleckempfindlichkeit bedingt.

Mit einer Imprägnierung Fleckbildung entgegenwirken

Viele nutzen Ihre selbst gestaltete Terrasse intensiv als erweiterten Wohnraum. Dadurch steigen auch die Anforderungen an die Terrassenplatten hinsichtlich der Reinigungsfähigkeit. Um langfristig seine Investition zu schützen und die natürliche Schönheit zu erhalten ist eine Imprägnierung von Naturstein unumgänglich. Diese wirkt schützend vor Flecken-Bildung, indem sie die tiefe Penetration von Verschmutzungen vermindert und auch bspw. Ausblühungen von Innen heraus verhindert.

Da wir in Deutschland keine allzu hohe Wetterkonstanz haben empfehlen wir dir vorrangig wasserlösliche Imprägnierungen, wie Lithofin FLECKSTOP und Lithofin Grundschutz. Diese Produkte reagieren weniger empfindlich auf Restfeuchte im Gegensatz zu lösemittelhaltigen Produkten.

Wie kann ich das Fleckrisiko durch aufsteigende Feuchtigkeit vermeiden?

Sind die Platten ungebunden verlegt in Splitt, Sand oder Kies, gelangt Wasser meist über offene oder durchlässige Fugen unter den Belag. Schlechte Drainage-Fähigkeiten des Untergrundes oder ungenügendes Gefälle führt dazu, dass sich Feuchtigkeit ansammelt und unter den Platten stehen bleibt.

Die vorhin erwähnte kapillare Saugfähigkeit befördert Feuchtigkeit, die von unten an die Platten gelangt an die Oberfläche, wo sie sich als dunkle Flecken abzeichnen. 

Um Feuchtigkeitsproblemen bei ungebundener Verlegung vorzubeugen, hat es sich bewährt die Platten rundum mit einer vorgesehenen Imprägnierung wie Lithofin FLECKSTOP oder Lithofin Grundschutz zu behandeln. Diese Maßnahme reduziert die kapillare Saugfähigkeit und das Fleckrisiko durch aufsteigende Feuchtigkeit.

Lithofin FLECKSTOP wirkt Öl und Wasser abweisend und eignet sich für intensiv genutzte Außenflächen. Lithofin Grundschutz, eine rein Wasser abweisende Spezialimprägnierung, wird eher dann gewählt, wenn die Flächen einer leichteren Anschmutzung bzw. lediglich Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Das sind insbesondere Wege, Mauern, Abdeckplatten etc.

Share on facebook
Share on linkedin

Verwandte Artikel

Streugut

Streugut, Winterstreu oder auch Streustoff sind Oberbegriffe für verschiedene Substrate, die als Granulat vorliegen und

Mehr lesen »

KiesundCo.de

Alles rund um Haus & Garten

Dein Lieferant für Kies, Split, Dünger, Steinreiniger, Gabionensteine, uvm.

Favoriten
Sponsoren

This is the heading

Kategorien